Skip to main content
Matthias Utz (Foto: Melanie Gotschke)

Matthias Utz

Geb. 1976, erhielt seine erste musikalische Ausbildung am musischen Gymnasium seiner Geburtsstadt Amberg/Oberpfalz. Dort lernte er Klavier, Orgel, Oboe und Gesang. Nach dem Abitur wurde er Mitglied der Bayerischen Singakademie und erhielt ersten Gesangsunterricht bei Hartmut Elbert, München. 1997 begann er sein Studium an der Hochschule für Musik und Theater München. Zunächst studierte er Schulmusik (Chorleitung bei Prof. Gerd Guglhör, Prof. Max Frey), Abschluss mit dem ersten Staatsexamen 2002, erweiterte diesen Studiengang jedoch 1999 um den künstlerischen Studiengang Berufschorgesang bei Prof. Sylvia Greenberg. Im Sommer 2004 legte er sein Diplom als Sänger ab und studierte im Anschluss in der Fortbildungsklasse weiter. Im Frühjahr 2006 schloss er die Ausbildung zum Gymnasiallehrer (Musik) mit dem zweiten Staatsexamen ab. Er besuchte Meisterkurse bei Prof. Manfred Ball (Sprachgestaltung), bei Frieder Bernius, Markus Poschner und Georg Grün (Dirigieren). Entscheidende Impulse erhielt er von Morten Schuldt-Jensen. Als Dirigent betreute er u.a den Chor des italienischen Kulturinstituts München.

Seit Frühsommer 2007 leitet er das renommierte Vocalensemble Landsberg mit dem er bereits internationale Preise errang. Am Welfen-Gymnasium Schongau leitet er das Sinfonieorchester in Zusammenarbeit mit der Musikschule Pfaffenwinkel e.V.

Cornelia Utz

Cornelia Utz

Cornelia Utz, geb. Striegl, ist in Cham in der Oberpfalz geboren und aufgewachsen. Im Alter von sechs Jahren begann sie mit dem Klavierunterricht bei Margarete Hetzelein, bald darauf kamen Geige- und mit siebzehn Jahren Gesangsunterricht hinzu. Noch während ihrer Schulzeit erhielt sie im Rahmen der D-Kirchenmusiker-Ausbildung weiterführenden Unterricht in den Fächern Klavier, Orgel, Gesang und Ensembleleitung. Den von der Hochschule für Kirchenmusik Regensburg geleiteten Kurs schloss sie als eine der Kursbesten ab.

Nach dem Abitur im Jahr 2000 nahm sie das Studium für das künstlerische Lehramt an Gymnasien an der Hochschule für Musik und Theater in München auf. Dort galt ihr besonderes Interesse der Chorleitung. Sie besuchte Dirigierklassen bei den Professoren Christoph Adt, Gerd Guglhör und Max Frey.

Erste Erfahrungen als Chorleiterin sammelte sie mit dem Chor der Firma sd&m zwischen 2004 bis 2006. Fortbildungen erhielt sie unter anderem bei Markus Poschner, bei dem sie im Jahr 2006 einen Dirigierkurs belegte. Wichtige Impulse verdankt sie Professor Morten Schuldt-Jensen, dessen weiterbildende Kurse für Chorleitung sie im Sommer 2009 und 2011 besuchte.

Seit Juli 2009 ist Cornelia Utz die Leiterin von ilcoro, dem früheren Chor des Italienischen Kulturinstituts.